Schwarze Flecke oberhalb der Fenster

Bei diesen Verfärbungen bzw. Verschmutzungen handelt es sich um  Algen und Pilze, die in diesem Bereich auskeimen bzw. zum Wachsen gekommen sind. Warum dieser mikrobiologische Befall aber nur bei einigen Fenstern zu sehen ist, liegt am Verhalten der Bewohner. Der Grund für die Ansammlung der Algen und Pilze liegt am Lüften mit gekipptem Fenster. Ein ausreichender Luftaustausch mit einem gekippten Fenster ist nicht möglich. Bei der Kipplüftung wird ein Großteil der mit Feuchtigkeit angereicherten Warmluft direkt und über einen längeren Zeitraum nach außen geführt. Die Bildung von Algen und Pilzen erfolgt vorzugsweise während der Heizperiode. An der kühleren Fassadenoberfläche kondensiert die wärmere und damit feuchtere Innenluft. Die im Fenstersturz und oberhalb des Fensters kondensierte Feuchtigkeit bindet Staub und ist somit auch anfälliger für Verschmutzungen. Insbesondere bildet sie mit der Feuchtigkeit die Grundlage für den Bewuchs von Algen und Pilzen auf der Bauteiloberfläche. Die Entstehung von Algen und Pilzen oberhalb von Bauteilöffnungen (Fenster) sind dementsprechend auf nutzungsbedingte Einflüsse zurückzuführen.

 

 

An wärmegedämmten Fassaden ist das Erscheinungsbild des Öfteren erkennbar. Wärmegedämmte Fassaden werden tendenziell schneller befallen, da die Funktionsweise einer Fassadendämmung im Wesentlichen darin besteht, den Wärmestrom aus dem Gebäude heraus zu minimieren. Dies führt dazu, dass die Oberfläche der gedämmten Fassade im Winter kälter ist. Wenn dann warme mit Feuchtigkeit angereichert Luft aus einem gekippten Fenster entweicht, kondensiert die Feuchtigkeit oberhalb der Fenster an der Fassadenfläche und bildet so die Grundlage für den mikrobiologischen Befall. Die, insbesondere durch die Algen ausgelöste, optische Beeinträchtigung hängt zudem stark von der Jahreszeit und den Klimabedingungen ab. Algen und Pilze gehören zu den ältesten Lebewesen und wachsen in Gegenwart von Feuchte bei minimaler Menge an Nährstoffen auf nahezu allen Oberflächen.

 

Es handelt sich hierbei um eine biologische Verschmutzung, die keine zerstörende Wirkung auf den Untergrund ausübt oder die Funktion der Fassadenbeschichtung in irgendeiner Art und Weise technisch beeinträchtigt. Die vorhandene, biologische Fassadenverschmutzung kann fachgerecht mit unserem  Fassadenreinigungssystem  von 123 Moos und Algenfrei entfernt werden.

 

Das Gleiche gilt auch für die gesamte Fassade.  Ein teurer   Neuanstrich Ihrer Fassade ist nicht erforderlich.

 

 

Bild mit Text >>

Putzreinigung

In der Nachfolgenden Gallerie finden Sie eine Kleine Auswahl an

Objekten die wir gereinigt haben.

Reinigungsbeispiel Einfamilienhaus

Sie haben noch Fragen zum Thema Putz oder Fassadenreinigung  

so nutzen Sie unser Kontaktformular

Partner am Bau

Fassadenreinigung

Ziegelreinigung

Klinkerreinigung

Putzreinigung

WDVS-Reinigung

Natursteinreinigung

Sandsteinreinigung

Granitreinigung

Cottoreinigung

Travertinreinigung

Marmorreinigung

Steinpflege

Steinreinigung

Steinimprägnierung

Fleckschutz

Imprägnierung

Hydrophobierung

Holzschutz

Holzimprägnierung


Anrufen

E-Mail

Anfahrt